Veranstaltungen in der Wilma

Morgentau Honigtee (Tal Balshai): Der Wohlstandsblues

"Der Wohlstandsblues" lautet der Titel des neuen Programms des Sängers, Pianisten und Liedermachers Morgentau Honigtee (Tal Balshai).

Am 16. November gastiert er mit diesem Konzert in der Wilma.

Begleitet wird er von Karl Schloz (Guitarre) und Andreas Weiser (Percussion).

Der israelische Tonmeister, Pianist, Komponist und Arrangeur Tal Balshai kam 1992 nach Berlin. Seine Kompositionen werden von klassischen und Jazz-Musikern gleichermaßen geschätzt. Er saß am Klavier mit Nigel Kennedy und Mitgliedern der Berliner Philharmoniker. Tal Balshai ist festes Mitglied der Band "Jazz and the Philharmonics". Er schrieb und arrangierte die Musik der deutschen Erfolgs-Show "Vivace" (2001-2006) und trat dabei als Dirigent, Pianist und Leiter des Ensembles in vielen Teilen der Welt auf: in Hälsingborg, London, Edinburgh, Salzburg, Genua, Seattle USA. "Vivace" wurde 2004 einen Monat lang am Off-Broadway in New York aufgeführt.

Andreas Weiser ist Musiker, Komponist und Produzent. Er spielt als Percussionist in verschiedenen internationalen Jazz- und World-Music-Bands. Recordings und Performances mit Die Elefanten, Dagmar Manzel, Materia, Shank, Daniel Marquez, Mia, Berlin Big Band, Jorge Degas, Detlef Beier, André Mingas, Bob Moses, Kenny Martin, Bocato, Dietrich Koch Big Band, Tal Balshai und 15 weiteren Bands

Der in Berlin lebende Studio- und Jazzgitarrist Karl Schloz arbeitete u.a. mit Till Brönner und wirkte bei Produktionen von Heike Makatsch, Barbara Schöneberger, Manfred Krug, den No Angels, Mark Murphy, Pe Werner, Frank Chastenier und Bill Ramsey mit. 2001 legte er sein Debütalbum "A Smooth One" vor. Schloz spielte auch mit anderen Gitarristen, wie Manfred Dierkes, und arbeitet gegenwärtig im Quartett mit Peter Weniger, Stefan Weeke und Ernst Bier.

Eintritt 12 € (ermäßigt 10 €)

Ort: Wilma, Wilmersdorfer Str. 163, 10585 Berlin

Zurück