Flüchtlingspatenschaften

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde unserer Arbeit,

seit Januar 2015 findet in unseren Räumen Deutsch-Unterricht für erwachsene Flüchtlinge (in der Warteschleife) statt.

Neben der Bildungsarbeit geht es natürlich vor und nach dem Unterricht auch um die persönliche Situation: Aufenthaltsstatus, familiäre Situation, Unterbringung, Konflikte, Gesundheitsprobleme, Integration, Zukunftsperspektiven (Arbeit, Ausbildung, Familiennachzug).

Die Flüchtlinge nehmen seit längerer Zeit am Deutsch-Unterricht teil. Sie sind uns bekannt. Die meisten kommen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak.

Wir halten es für sehr sinnvoll, wenn Flüchtlinge Paten hätten, die sie bei all diesen Fragen beraten und unterstützen könnten.

Wir möchten solche Patenschaften vermitteln.

Könnten Sie sich vorstellen, eine solche Aufgabe (vielleicht auch zu zweit) zu übernehmen?

Bitte melden Sie sich per E-Mail oder telefonisch unter (030) 336 66 10, damit wir Sie zu einem gemeinsamen Vorgespräch einladen können.

Mit herzlichem Gruß,
Peter Kranz (Vorsitzender)

Zurück