Flüchtlingshilfe

Flüchtlingshilfe

Spendenaufruf

Seit Anfang Januar 2015 findet in unseren Räumen in der Wilmersdorfer Str. 163 in täglich zwei Unterrichtsblöcken montags bis donnerstags Deutschunterricht für Flüchtlinge statt.

Die monatlichen Kosten für den direkten Unterricht belaufen sich auf über 1.000 €, die übrigen Kosten (u.a. für Heizung, Strom, Kopierer und Infrastruktur) tragen wir aus Mitteln des Vereins.

Zur Weiterführung unserer Arbeit sind wir regelmäßig auf Ihre Spenden angewiesen.

Weiterlesen …

Flüchtlingspatenschaften

Seit Januar 2015 findet in unseren Räumen Deutsch-Unterricht für erwachsene Flüchtlinge (in der Warteschleife) statt. Neben der Bildungsarbeit geht es natürlich vor und nach dem Unterricht auch um die persönliche Situation: Aufenthaltsstatus, familiäre Situation, Unterbringung, Konflikte, Gesundheitsprobleme, Integration, Zukunftsperspektiven (Arbeit, Ausbildung, Familiennachzug).

Wir halten es für sehr sinnvoll, wenn Flüchtlinge Paten hätten, die sie bei all diesen Fragen beraten und unterstützen könnten. Daher möchten wir solche Patenschaften vermitteln.

Weiterlesen …

Aktionen

01.06.2017

Offener Brief an Senat und Abgeordnetenhaus: Keine Abschiebungen nach Afghanistan

In einem Offenen Brief hat sich das Ökumenische Zentrum an den Senat und das Abgeordnetenhaus von Berlin gewandt mit der Forderung, keine Abschiebungen von Flüchtlingen aus Berlin nach Afghanistan zuzulassen.

Weiterlesen …

17.01.2017

Stop Deportation nach Afghanistan

Thomas Nowotny
83071 Stephanskirchen, Deutschland

17. Jan. 2017 – Über 1.000 Menschen haben am letzten Samstag mit Mahnwachen von Nord bis Süd gegen die Abschiebungen nach Afghanistan protestiert (allein in Mecklenburg-Vorpommern und Polen 750 Teilnehmende). Auch auf dem Marienplatz in München fand eine große Versammlung statt.

Stellvertretend für alle möchte ich hier die engagierte Rede der Rechtsanwältin Juliane Scheer wiedergeben.

Weiterlesen …

18.10.2015

Lichterkette in Berlin ruft auf zu mehr Solidarität mit Flüchtlingen und zur Bekämpfung der Fluchtursachen

Rund 20.000 Menschen haben nach Schätzung der Organisatoren am gestrigen Abend in Berlin mit einer Lichterkette quer durch ganz Berlin ein Zeichen für Solidarität und für eine Willkommenskultur für die nach Deutschland kommenden Flüchtlinge gesetzt. Mit der 25 Kilometer langen Lichterkette, die auf der Berliner West-Ost-Achse von Staaken bis Mahlsdorf verlief, haben sie gemeinsam mit vielen Flüchtlingen zugleich für eine Überwindung und Bekämpfung der Fluchtursachen demonstriert.

Weiterlesen …

Beiträge

15.05.2017

Wer Waffen sät, erntet Flüchtlinge

Rede von Peter Kranz bei der Kundgebung zur Aktionärs-Hauptversammlung von Rheinmetall vor dem Hotel Maritim und dem Bundesministerium der Verteidigung in der Stauffenbergstraße Berlin-Mitte am 9. Mai 2017

Weiterlesen …

14.07.2016

Ist Afghanistan ein sicheres Herkunftsland?

Afghanistan sei sicheres Herkunftsland, so Innenminister Thomas de Maizière. Daher sollen die afghanischen Flüchtlinge wieder zurückgeschickt werden. Seit Jahresbeginn 2016 warnt die Bundesregierung mit einer Plakatkampgane in Afghanistan vor einer Flucht nach Deutschland: "Sie verlassen Afghanistan? Sind Sie sicher? Gründlich darüber nachgedacht? [...]"

Weiterlesen …

Dokumente

An dieser Stelle veröffentlichen wir Dokumente zum Thema Flüchtlingshilfe, darunter auch Vortragsmanuskripte unserer Referent*innen.

Links